AIDA mar Brauhaus

Westliches Mittelmeer mit AIDA

Im Februar eine Mittelmeer-Kreuzfahrt? Wir waren skeptisch, was Wind, Wetter und Wellen angeht. Unsere Reise führte uns mit der AIDA mar von Mallorca nach Rom, Livorno, Marseille und Barcelona.  

Allgemein

Schnee und Regen gibt es im Februar auch in Deutschland. Vorweg genommen, während der Reise gab es eineinhalb Regentage. Die restlichen Tage waren um die 20 - 21 Grad Celsius, was für einen Städte-Trip völlig ausreichend ist. Zum Sonnenbaden auf dem Pooldeck vielleicht etwas frisch aber es ist auf jeden Fall wärmer als in Good-Old-Germany. 

 Stationen

Mallorca

Kathedrale Mallorca

Normalerweise buchen wir meist nur die Reise ohne Transfers. Dieses mal sind wir aber mit der Option "AIDA FlexiFlug" angereist. Diese hat den Vorteil, dass man nicht die starren Anreisepakete nehmen muss, sondern auch andere Flughäfen/Fluglinien. Bezahlt und gebucht wird aber über AIDA cruises und hier wird sich auch dann um Probleme beispielsweise bei Verspätungen gekümmert. Vom Flughafen Halle-Leipzig flogen wir mit Air Berlin nach Mallorca, nahmen den AIDA-Transfer in Anspruch und wurden direkt mit dem Bus in den Hafen zur AIDA mar gebracht. 

Die Abwicklung funktioniert wie immer problemlos und gut organisiert. 

Da wir erst um 15.00 Uhr ankamen, lohnte sich ein Besuch von Palma de Mallorca zeitlich vor dem Ablegen nicht mehr. Wir packten dann lieber in Ruhe die Koffer aus und schauten uns schon einmal die AIDA mar an. Jedes Schiff hat so seine kleinen Besonderheiten, obwohl diese teils baugleich sind.

Pünktlich legten wir dann ab und fuhren an der hell erleuchteten Kathedrale von Palma de Mallorca zu den Klängen der Poolparty.

Rom

Kolosseum

Dies sollte unser zweiter Aufenthalt in Rom werden. 2011 waren wir mit der "TUI Mein Schiff 1" bereits hier und wollten auch dieses mal mit der Bahn nach Rom fahren. Die Infos aus unserem ersten Bericht sind immer noch aktuell. Nur hatten wir für dieses mal einen anderen Plan bezüglich der Sehenswürdigkeiten. Beim ersten Mal hatten wir für das Kolosseum keine Zeit & Muße mehr, darum fuhren wir dieses Mal mit dem Zug durch bis zum Hauptbahnhof und stiegen direkt um in die U-Bahn bis zum Kolosseum.

Da wir genug Zeit hatten, konnten wir an einer ausführliche Führung teilnehmen, welche auch die unterirdischen Katakombe enthielt. Diese Führung findet nach unseren Informationen nur einmal am Tag statt. Nach der Führung liefen wir durch das Forum Romanum weiter zum "Monumento Vittorio Emanuele II". 

Im Artikel Rom (Italien) im Schnelldurchgang gibt es den ausführlichen Stadtplan und die Beschreibung des Rundgangs 2011.

Kolosseum

Kolosseum

Kolosseum

Kolosseum

Katakomben des Kolosseum

Katakomben des Kolosseum

Katakomben

Katakomben

Im Kolosseum

Im Kolosseum

Blick auf Forum Romanum

Blick auf Forum Romanum

Kolosseum Rom

Kolosseum Rom

Forum Romanum

Forum Romanum

Blick auf Rom

Blick auf Rom

Blick auf Rom von Forum Romanum

Blick auf Rom von Forum Romanum

Denkmal in Rom

Denkmal in Rom

Nationaldenkmal

Nationaldenkmal

Livorno

Wegen anhaltenden Regenwetter sind wir hier nur bis in die Stadt rein gefahren. Der früher kostenlose Shuttle kostet mittlerweile 5 EUR - aber zum laufen im Regenwetter ist das eindeutig die bessere Alternative. Livorno bietet die normalen Einkaufsgeschäfte - nichts sonderlich spektakuläres oder erwähnenswertes.

Weitere Infos zu Ausflügen von Livorno stehen bei den Städte-Infos Livorno, Pisa und Lucca

Marseille

Hafen Marseille 

Der Hafen von Marseille liegt etwas außerhalb der Altstadt. Nach unseren Informationen kann man zwar mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Altstadt kommen, aber der Weg aus dem Hafen soll ziemlich weit sein. 

Wir haben daher den AIDA-Shuttlebus (Fahrzeit ca. 20 Minuten, 10 EUR) bis zum alten Hafen "Port Vieux" genommen. Von hier sollte auch eine kleine Bimmelbahn bis zur Wallfahrtskirche "Notre dame de la garde" fahren. Leider waren wir zu früh oder haben den Startpunkt nicht gefunden, weshalb wir den öffentlichen Bus (Linie 60) genommen haben. 

Die Aussicht von hier ist beeindruckend. Von der Kirche sind wir dann zu Fuß wieder hinab zum Hafen zum Kloster "Saint Victor" und dem daneben liegenden Kastell gelaufen. Das Kastell war leider wegen Bauarbeiten geschlossen.

Zu Fuß ging es dann am Hafen entlang zur Handelskammer, dem Markt und zum "Palais Longchamp". Von hier sind wir dann zurück Richtung Hafen und die engen Gassen zur Kathedrale du Major und den modernen Bauten aus dem Vorjahr als Marseille den Titel Kulturhauptstadt inne trug.  

Marseille

Marseille

Blick von Notre Dame de la Garde

Blick von Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde innen

Notre Dame de la Garde innen

Notre Dame de la Garde innen

Notre Dame de la Garde innen

Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde

Yachthafen Marseille

Yachthafen Marseille

Börse Marseille

Börse Marseille

Markt in Marseille

Markt in Marseille

Markt in Marseille

Markt in Marseille

Markt in Marseille

Markt in Marseille

Markt in Marseille

Markt in Marseille

Palais Longchamp - Naturkunde Museum

Palais Longchamp - Naturkunde Museum

Palais Longchamp

Palais Longchamp

Palais Longchamp

Palais Longchamp

Marseille

Marseille

Cathedrale

Cathedrale

Kathedrale

Kathedrale

Kathedrale

Kathedrale

Kathedrale Marseille

Kathedrale Marseille

Blick auf Notre Dame de la Garde

Blick auf Notre Dame de la Garde

Kunst Marseille

Kunst Marseille

Kathedrale Marseille

Kathedrale Marseille

Kunst Hafen Marseille

Kunst Hafen Marseille

Stadtplan von Marseille

Die Anlegestelle ist deutlich außerhalb zu sehen. 

Barcelona

In dem Artikel Barcelona (Spanien) habe ich unsere Erfahrungen extra geschildert. Hier findet sich auch die Google-Maps übersicht. 

Mallorca 

Unser Flieger nach Leipzig startete erst am Abend gegen 20.00 Uhr. Und da "unsere" AIDA mar ja bereits früh morgens im Hafen ankam, entschieden wir uns, die Koffer am Flughafen abzugeben und dann noch etwas Mallorca zu erkunden. Vom Flughafen war es kein Problem bis nach Deia und Port Soller zu fahren und die Landschaft noch etwas zu genießen. 

Tram von Sóller

Tram von Sóller

Port Sóller

Port Sóller

Port Sóller

Port Sóller

Port Sóller

Port Sóller

Sóller

Sóller

Deia

Deia

Deia

Deia

Deia

Deia

Mallorca

Mallorca

Kahtedrale von Palma de Mallorca

Kahtedrale von Palma de Mallorca

 

Tags: Reisebericht

Werbung

Anzeige

Alle Bilder & Texte sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis. Alle Informationen ohne Gewähr - insbesondere auf Aktualität. Werbung ist im Text gekennzeichnet -Unser Werbe-Kodex