Ausflug in Danzig und Gdingen

wenn die Kreuzfahrtgesellschaften Danzig schreiben, meinen Sie eigentlich G'Dingen und das liegt über 30 Kilomter von Danzig weg. Also zu Fuß nach Danzig rein geht schon mal nicht. Hier ist wieder Vor-Planung gefragt, möchte man die Zeit vor Ort effizient nutzen oder man braucht einen guten Reiseführer. 

Innenstadt in Danzig

Allgemein

Zusammen mit Gdingen (Gdynia), Sopot (Zoppot) bildet Danzig (Gdansk) einen Großballungsraum (Dreistadt genannt). Die Städte gehen nahezu nahtlos ineinander über. 

Der Hafen in Gdinken ist für Kreuzfahrer jetzt nicht die Erbauung. Links und Rechts riesige Kohleberge und auch sonst alles was ein Industriehafen so benötigt. Wer das Hafengelände eigenständig verlässt wird erstmal von gefühlt 100 Taxi-Fahrern belagert, die alle Touren nach Danzig und der Kurstadt Sopott anbieten möchten. 

Hier sollte man gut und richtig verhandeln, wenn man sich drauf einlassen möchte. 

Ebenso gibt es auch die Möglichkeit mit der Bahn nach Danzig zu Fahren, aber dies haben wir nicht getestet. Der Bahnhof in Gdingen ist wohl ca. 25 Minuten Fußmarsch vom Hafen entfernt, für 2-3 EUR kommt man dann nach Danzig - die kurze Liegezeit hat uns von dem Experiment abgehalten. 

Empfehlung meinerseits: Ein Ausflug mit 3CityTours - Andreas Kaspersky. Link am Ende der Seite. 

Geld & Währung & Einreise

Polen ist ja EU-Mitglied, daher gibt es keine Probleme mit der Einreise, Visa und ähnlichem - allerdings ist hier der Euro noch nicht eingeführt. Die Umrechnung beträgt 100 EUR zu 428 Zloty. Vielfach wird natürlich die Bezahlung in Euro akzeptiert - ob der Kurs dann gut oder schlecht ist, mag jeder selbst urteilen.

3 Städte Tour
(Danzig, Sopot und Gdingen) 

Wie eingangs erwähnt hatten wir uns zu viert für eine geführte Tour entschieden - neben Danzig gibt es auch noch als besonders interessantes Ziel die Marienburg bei Danzig - allerdings ist dies bereits eine alleinige Tour und kann Zeitlich innerhalb eines Tages einer Kreuzfahrt nicht gleichzeitig geschafft werden. 

Die Beratung von Andreas Kaspersky war hier super so dass wir uns entschieden die geführte Tour mit Ihm zu machen. 

Gdingen / Gdynia

Eine Hafen- und Industriestadt mit 250.000 Einwohnern - wir machten eine kurze Rundfahrt über die Hauptstrasse und später noch zum Hafen, aber viel sehenswertes hab ich für mich nicht abgespeichert. 

Danzig

Oliva

Orgel im Dom Oliva

Die Fahrt führte uns weiter direkt nach Danzig, bessergesagt in den Stadtteil Oliva. Im hiesigen Dom sind 2 besondere Orgeln aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Beide Orgeln sind miteinander vernetzt und können von einem Gerät aus gespielt werden. Während des Orgelspiels bewegen sich allerlei Verzierungen so Posaune spielende Engel. Das Orgelspiel findet regelmäßig statt und es werden auch bekanntere Klassische Stücke gespielt. Die Akustik im Dom begeistert hier auch die nicht eingefleischten Klassik-Liebhaber.  

Günther Grass & Die Blechtrommel

Oskar und die Blechtrommel in Danzig

Die Tour führte uns weiter durch die Stadtviertel von Danzig, wir erfuhren einiges zum Thema Deutsche Bezeichnungen, Veränderungen im Krieg&Sozialismus als auch zur neueren Geschichte wie etwa Solidarnosk. Ein Zwischenstopp führte uns zum Denkmal an Günther Grass und dessen Roman "Die Blechtrommel". Auf einer Bank im Stadtteil Langfuhr sitzt die Figur des Oskar mit der Blechtrommel. (Auf dem Bild ist nur Oskar zu sehen. Im Oktober 2015 wurde die Bronzefigur des verstorbenen Günther Grass der Bank hinzugefügt. ) 

Hagelsberg (Gora Gradowa)

AUssicht auf Danzig

Irgendwie war die Auffahrt gesperrt und wir sind ein kurzes Stück zu Fuß den Berg erklommen. Hier oben soll es im 14. Jahrhundert Ordensgärten sowie ein Krankenhaus aus der Zeit des Deutschritter-Ordens gegeben haben. Wir haben hier nur die Aussicht über Danzig genossen. 

Danzig "Altstadt"

Krantor Danzig

Etwas Ernüchterung machte sich breit, als Andreas Kaspersky erzählte, dass eine Vielzahl der Gebäude nur Fassade sind und der alten Zeit nachempfunden. Dahinter verbargen sich sozialistische Plattenbauten, mit mehreren Eingängen. Lediglich einige Gebäude sind erhalten geblieben. So unter anderem das Krantor oder auch die Geburtsstätte des Danziger Goldwassers. Hier gab es erstmal Heimatkunde, das Danziger Goldwasser wird mittlerweile in Deutschland - genauergesagt - in Nörten-Hardenberg produziert & abgefüllt. 

Das Seebad Sopot 

Seebrücke Sopot

Der letzte Stop war Sopot, ein Ostsee-Seebad wie man es von Binz auf Rügen kennt. Besonders sehenswert ist die Seebrücke mit über 500 Metern Länge. 

Bilder-Galerie

komplette Bildergalerie Bildergalerie Danzig

Links

Die Tour wurde gemacht mit Andreas Kaspersky von 3CityTour http://3citytour.com/

 

Tags: Kreuzfahrt, AIDA, Auf eigene Faust, AIDA cara, Danzig, Gdingen, Polen

Werbung

Alle Bilder & Texte sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis. Alle Informationen ohne Gewähr - insbesondere auf Aktualität. Werbung ist im Text gekennzeichnet -Unser Werbe-Kodex