AIDA vita in Akureyri

Akureyri im Norden von Island

Akureyri liegt im Norden von Island an einem langgezogenen Fjord. 

Myvatn

Myvatn

Mücken am Myvatn See

Mücken am Myvatn See

Myvatn-See

Myvatn-See

ausgebrochene Islandpferde

ausgebrochene Islandpferde

Islands Fjorde

Islands Fjorde

Solvatare

Solvatare

Godafoss

Godafoss

Solvatare

Solvatare

Solvatare

Solvatare

Allgemein

Wir hatten hin und herüberlegt, ob wir eine Fahrt mit dem Mietwagen von Akureyri nach Reykjavik wagen sollten, uns aber letztendlich nicht getraut. In Island ist das mit dem Wetter etwas unkalkulierbarer und da wir dort noch nicht waren - gaben wir den Plan auf. Die Zeit war einfach zu knapp, wir kannten ja weder die Straßenbedingungen und grundsätzlich das Fahren auf Island. Im Wiederholungsfall würde ich es vermutlich wagen.

Dieses mal jedoch haben wir uns für den von AIDA angebotenen Ausflug"Godafoss, Myvatn-See und Schwefelquellen" entschieden. Recht früh ging es von der AIDA los und nach ungefähr einer Stunde Fahrt durch die isländische Landschaft kamen wir beim Godafoss-Wasserfall an. Leider war die Aufenthaltszeit von 15 Minuten viel zu kurz - andere Touren ohne Myvatn-See - hatten hier wohl etwas mehr Zeit. 

Godafoss Wasserfall

So war nur Zeit für Fotos im Asiatischen Stil - hinrennen, fotografieren, weglaufen. Das Foto ist bei unserer Island-Rundreise später entstanden.  Der Gag war das es danach zum überflüssigsten Frühstück aller Zeiten ging: 30 Minuten Pause am Myvatnsee Der gemeine Kreuzfahrer hat ja auch viel Hunger nach dem Frühstück auf dem Schiff und 7 Tagen unterwegs.

Myvatn-See

Myvatn See

Der Myvatn (Isländisch für "Mückensee") machte seinen Namen wirklich alle Ehre. Bedingt durch seine Lage und das Klima gibt es hier wohl in bestimmten Monaten Milliarden von nicht stechenden Mücken, die sich auch an Autan nicht störten. Wer sich vorher informiert hatte, hatte Insektenschutznetze oder Imkerhüte dabei - so war es doch zeitweise sehr nervig. Am schlimmsten - auf jedem Foto waren Mücken zu sehen.

Von dem Haltepunkt wanderten wir zu einem Pseudokrater direkt am See und nach 20 Minuten fuhren wir weiter zu einem Lava-Labyrinth, welches im Enten-Marsch mit sechs anderen AIDA-Bussen durchwandert wurde. Immerhin gab es hier nicht allzu viele Mücken.

Namafjall 

Namafjall

Weiter ging die Tour zum Solfatar-Gebiet Namafjall - hier kann man die vulkanischen Aktivitäten der Insel gut erfahren. Aus den Solfataren (=Schwefellöchern) steigt der schwefelige Geruch empor. Es zischt, qualmt und blubbert auf einer riesigen Fläche. Hier endete die Tour und es ging zurück zur AIDA.  

Fazit

Die Tour war keine Werbung für die Ausflugsangebote von AIDA. Für die aufgerufenen Preise hat man sehr wenig gesehen und saß die meiste Zeit im Bus. Für den Preis hätte man den Tag auch einen Mietwagen nehmen können und hätte sicherlich mehr erlebt. Was nicht bedeutet das alle Ausflüge schlecht sind - allerdings informieren wir uns seit diesem Zeitpunkt wesentlich häufiger über Ausflüge und Alternativen. 

Alternativen in Akureyri (nicht getestet)

Ich habe diesen Artikel 2016 überarbeitet, nachdem sich auf Island eine Menge getan hat. Ebenso kann ich unsere Erfahrungen von einer Rundreise 2013 kurz einarbeiten. 

Alternativer Ausflugsanbieter:  

Mietwagen

am Flughafen in Akureyri gibt es die Autovermietungen 

Eventuell werden die Fahrzeuge zum Hafen gebracht. 

 

Google-Karte

Kreuzfahrt, AIDA

*Werbung

Teilweise verlinken wir in unseren Artikeln Produkte, die wir selbst verwenden und überzeugt sind, dafür bekommen wir eine kleine Provision.

Unser Werbe-Kodex - Werbung und Linksetzung transparent erklärt 

Wir sind

Yvonne und Jens aus dem wunderbaren Harz

dennoch erkunden wir gern die Welt

Yvonne und Jens Semmer hauptsache Reisen

Werbung

Alle Bilder & Texte sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis. Alle Informationen ohne Gewähr - insbesondere auf Aktualität. Werbung ist im Text gekennzeichnet -Unser Werbe-Kodex