Blick auf Lucca

Schnelldurchgang Livorno, Pisa und Lucca

Der Ort.

In Livorno sind wir auch mit der alten TUI Cruises Mein Schiff 1 vorbeigekommen. Livorno liegt am Rand der Toskana. Die Orte Pisa, Lucca und Florenz sind von hier aus relativ leicht zu erreichen. Pisa liegt 25 Kilometer entfernt, Lucca 50 Kilometer. Dank vor Infos aus dem Internet war die Entscheidung klar, das geht auf eigene Tour!

Allgemein

Hier gibt es einen kleinen Schnelldurchgang wie man von Livorno nach Pisa und Lucca kommt. Idealerweise zuerst nach Lucca, dann nach Pisa. So hat man mehr Zeitreserven für die Rückfahrt.

Liegeplatz "Mein Schiff"

Die "Mein Schiff 1" lag etwas außerhalb im Industriehafen. Bis in die Innenstadt ist es weiter Fußmarsch, allerdings gibt es Shuttle-Busse, die die Gäste zum Piazza Grande fahren.

Vom Piazza Grande bis zum Bahnhof sind weitere drei Kilometer. Um etwas Zeit zu sparen und einen möglichst frühen Zug zu erreichen, nehmen wir einen Bus von hier bis zum Bahnhof. Tickets bekommt man am Kiosk für umgerechnet ungefähr einen Euro. Nicht vergessen: die Tickets im Bus entwerten - es drohen sonst Strafen.

Im Bahnhof sind Automaten für den Fahrschein-Kauf. Da der Automat bei uns streikte, verpassten wir fast den Zug und hatten keine Zeit zum Entwerten des Tickets.
Und natürlich gab es für uns dann eine Fahrschein-Kontrolle. Nach etlichen Diskussionen ließ uns aber der Schaffner nochmal davon kommen. Nach Schilderung von Mitreisenden ist nicht jeder Schaffner der italienischen Bahn so nett. Also Ticket vorher entwerten.

Die Fahrt dauert ca. 15 Minuten bis Pisa, hier muss man nach Lucca umsteigen. ( Für die eigene Planung ist es besser erst Lucca und dann Pisa zu machen, man ist näher am Schiff/Livorno, falls es Probleme gibt) Außerdem kann man bei der Rückfahrt direkt in Pisa S.Rossore aussteigen - der Weg zum Schiefen Turm und Feld der Wunder ist kürzer als vom Hauptbahnhof.

Lucca

Lucca sieht irgendwie typisch italienisch, wie in der Miracoli-Werbung, aus. Die malerische Altstadt mit ihren Kirchen, Plätzen und verwinkelten Gassen ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Es gibt es einen ausgeschilderten Stadtrundgang durch die Altstadt. Wir haben vier Stunden mit vielen Stopps, Besichtigungen von Kirchen und Plätzen und dem Erklimmen eines Turmes benötigt. 

Lucca
Lucca
Lucca
Lucca
Lucca
Lucca
Lucca

Pisa

Pisa = Feld der Wunder. Jedenfalls mehr haben wir uns nicht angeschaut. Vom Bahnhof Pisa S. Rossore kann man den Schiefen Turm nicht verfehlen. Vom Hauptbahnhof ist es ausgeschildert.

der Schiefe Turm von Pisa

der Schiefe Turm von Pisa

der schiefe Turm von Pisa

der schiefe Turm von Pisa

Dom und Schiefer Turm in Pisa

Dom und Schiefer Turm in Pisa

Dom Feld der Wunder in Pisa

Dom Feld der Wunder in Pisa

Für die Besteigung des schiefen Turmes empfiehlt es sich unbedingt Tickets über das Internet vorzubestellen - das Problem ist, dass man sich auf eine Besuchszeit festlegen muss. Wer Vor-Ort die Tickets kaufen möchte, muss sich auf lange Wartezeiten einstellen. 

Neben dem Turm gibt es noch die Kathedrale und das Battistero zu sehen. 

 

 

Werbung

Anzeige

Alle Bilder & Texte sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Erlaubnis. Alle Informationen ohne Gewähr - insbesondere auf Aktualität. Werbung ist im Text gekennzeichnet -Unser Werbe-Kodex